5 Wahrheiten über Marketing

5 Wahrheiten über Marketing, die niemand hören will

Marketing ist wie alles im Leben: Man muss die Basics beherrschen. Damit meine ich nicht irgendwelche Marketingtechniken oder Taktiken, sondern wirklich die absoluten Grundlagen. Wenn Du diese beachtest und umsetzt (!), wird sich langfristig der Erfolg einstellen.

Vielleicht ploppt bei Dir auch manchmal Werbung in den sozialen Medien auf, die Dir unglaublichen Reichtum und schnellen Erfolg versprechen. Zahlreiche selbst ernannte „super-erfolgreiche Unternehmensberater“ und „Unternehmer ohne jegliche Vorkenntnisse“ geben mit astronomisch klingenden Zahlen an, die jeder in kürzester Zeit erreichen kann. Wäre ja schön, wenn es wirklich so leicht wäre. Ich kann Dir nur den Rat geben, Dich nicht davon blenden zu lassen. Und, noch wichtiger: Lass Dich nicht davon runterziehen oder demotivieren. Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut!

Hier teile ich meine fünf wichtigsten Erkenntnisse für ein erfolgreiches Marketing mit Dir:

1. Hab ein langfristiges Ziel vor Augen

Unternehmensaufbau und Unternehmenswachstum sind keine Sprints. Wir Unternehmer sind eher in der Disziplin Marathon unterwegs. Man wird nicht von heute auf morgen auf wundersame Weise erfolgreich – auch wenn wir alle schon anders lautende Werbebotschaften auf Facebook & Co. gesehen haben, die uns Reichtum über Nacht spielend leicht und auf Knopfdruck versprechen.
Denk also nicht in kurzfristigen Zielen wie „In den nächsten 10 Wochen will ich 20 neue Beratungsaufträge haben“. Hab immer Deine Vision und Dein langfristiges Ziel vor Augen.

2. Plane feste Zeiten für Deine Marketingaktivitäten ein

Die Zeit, die Du in Dein Marketing investieren willst, musst Du unbedingt als feste Termine in Deinen Kalender eintragen. Sonst machst Du es nämlich nicht. Es wird immer was vermeintlich Wichtigeres dazwischenkommen.
Ich habe mir zum Beispiel feste Zeiten eingetragen, wann ich meine Blogartikel schreibe und mich um Pinterest kümmere. Da muss ich mich nicht immer fragen, ob ich das denn jetzt wohl machen möchte. Ich mache es einfach, weil ich es so festgelegt habe. Ungemein erleichternd!

3. Konzentriere Dich auf das, was am meisten bringt

Ja, es macht Spaß, ein noch schöneres Bild für den Blogpost zu suchen. Wird der Blogartikel dadurch so viel öfter gelesen? Wahrscheinlich nicht. Investiere diese Zeit lieber in eine ordentliche Keyword-Recherche und SEO-Optimierung des Artikels oder in die Verbreitung des Artikels. Soll heißen: Mach das, was Dich Deinem Ziel am schnellsten näher bringt.
Das können auch unangenehme Tätigkeiten sein, vor denen wir uns alle gerne drücken und lieber was „Ungefährlicheres“ machen. Zum Beispiel: Dem Angebot nachtelefonieren oder endlich bei dieser Redaktion anrufen wegen eines Fachartikels. Eat the frog!

4. Fange langsam an – dafür konsistent

Wir kennen das alle. Da hat man endlich den Marketingplan fertig und stürzt sich voller Elan in dessen Umsetzung. Gefühlte tausende Dinge werden angefangen… und nach ein paar Wochen verläuft es sich im Sand, weil die Puste ausgeht. Das ist allzu menschlich und wahrscheinlich schon jedem so gegangen. Um das zu verhindern, musst Du Dich ein wenig selbst austricksen. Fang langsam an mit einer überschaubaren Anzahl an Dingen, die Du realisieren willst. Das machst Du eine Weile. Wenn Du Routine gewonnen hast, nimmst Du Dir eine weitere Sache hinzu. Und dabei natürlich nicht Dein langfristiges Ziel aus den Augen verlieren.

5. Halte Deine Aktivitäten fest

Nur wenn Du weißt, was Du machst und in der Vergangenheit gemacht hast, kannst Du besser werden. Wie willst Du sonst wissen, ob Du Deine Aktivitäten auf Facebook Deinem Business etwas bringen oder ob der Besuch der Netzwerkveranstaltungen einen Effekt auf Deine Auftragsbücher hat. Auf Deine Erinnerung und Dein Gehirn kannst Du Dich nicht verlassen. Zu leicht vergisst man etwas oder verliert etwas aus den Augen – glaub mir, das geht mir auch so.

 

Foto Header: Reinis Birznieks auf Unsplash.com

About the Author Verena Voges

Ich zeige Dir, wie Du mehr Aufträge bekommst, die Kunden findest, die für Dich genau richtig sind und wie Du Dein Unternehmen so am Markt zu positionierst, dass es „läuft“. Ich begleite Dich während der Umsetzung und beantworte alle auftauchenden Fragen.