Interview Julia Schuchardt

Lieber in einem Bereich richtig gut werden – Julia Schuchardt

Interview mit Julia Schuchardt von Julia Schuchardt Communications

Liebe Julia, es ist sehr schön, dass Du uns erzählst, wie Du Unternehmerin wurdest und Dein Herzensthema und Deine Nische gefunden hast. Wir haben uns im April 2018 auf einem mompreneurs-MeetUp in Hamburg kennengelernt. Du kommst aus der Konzernwelt, warst über 10 Jahre bei Philips im Bereich internationales Marketing und Online-Kommunikation tätig. Nun unterstützt Du vor allem Gründer und kleine Unternehmen dabei, online Fuß zu fassen und sich professionell im Internet zu präsentieren. Egal ob Homepage, Online-Shop, Blog, E-Mail-Newsletter oder Social Media-Auftritt, Du berätst und unterstützt Deine Kunden im Aufbau ihrer Online-Präsenz und gibst ihnen danach die Möglichkeit, die Pflege selbst zu übernehmen. Du hast Dich dabei auf Homepage-Baukästen-Systeme wie Jimdo, Wix und Co spezialisiert.

Was war für Dich der Auslöser für den Schritt raus aus dem Konzern, rein ins eigene Unternehmen?

Der Auslöser, den Konzern zu verlassen war für mich die Möglichkeit zu einem Auslandsaufenthalt. Mein Mann bekam ein verlockendes Angebot nach Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate), und da gerade unser zweites Kind unterwegs war, haben wir diese Chance beim Schopf gepackt und sind mit Kind und Kegel ausgewandert. Meinen Job habe ich damals schweren Herzens gekündigt, da ich mich dem Konzern sehr verbunden fühlte und immer gerne bei Philips gearbeitet habe. In Abu Dhabi habe ich fünf wunderbare Jahre als Expat-Vollzeitmutter mit ehrenamtlichen Tätigkeiten an der deutschen internationalen Schule verlebt und habe diese Entscheidung nie bereut. Nach unserer Rückkehr nach Deutschland habe ich die erste Homepage zuerst noch hobbymäßig betreut, dann aber sehr schnell gemerkt, wie viel Spaß mir die Arbeit gemacht hat und mich dann selbstständig gemacht.

Wie hast Du Dein Thema gefunden? Wie bist Du dabei vorgegangen?

Das Thema Online Kommunikation war mir aus meiner Konzern-Zeit natürlich vertraut, aber in meine Nische bin ich letztlich hineingerutscht. Eine Freundin hatte vor, eine Homepage mit Jimdo zu gestalten und bat mich um Hilfe. Ich habe das übernommen und mir machte die Arbeit mit dem Homepage-Baukasten direkt wahnsinnig viel Freude. Als sich die Anfragen nach Webseiten aus meinem erweiterten Umfeld bei mir häuften, habe ich diese Nische als ideale Möglichkeit für mich entdeckt. Die Selbstständigkeit war für mich als Arbeitsweise auch in privater Hinsicht ideal. Also habe ich den Sprung ins kalte Wasser gewagt.

Meine Zielgruppe sind Gründer, Einzelunternehmer, kleine und mittelständische Unternehmen sowie Vereine und Verbände. Dieser Zielgruppe ist gemein, dass alle professionell im Netz auftreten möchten, den meisten aber die Expertise fehlt, aus einem Homepage-Baukasten das Beste herauszuholen. Auch die verfügbaren Online-Budgets sind meist nicht riesig.

Ist es Dir leicht gefallen, aus Deinen vielen Fähigkeiten und Deiner großen Erfahrung genau Deine Positionierung zu finden?

Meine Positionierung hat sich aus dem Schwerpunkt meiner Erfahrung ergeben. Ich setze mit meiner Beratung genau dort an, wo meine Zielgruppe alleine keine optimalen Ergebnisse erzielen würde. Aufgrund meiner Erfahrungen im Bereich Online-Kommunikation kann ich vor allem bei der Erstellung einer guten Struktur und eines passenden Designs helfen. Sogar Kundinnen, die selbst im Bereich Marketing und Kommunikation unterwegs sind, nehmen dankbar den externen Blick auf ihre Angebote und Leistungen an. Gerade wenn man bis über beide Ohren in einem Thema steckt, fällt es einem ja häufig schwer, einen Schritt zurück zu gehen und das eigene Angebot nochmal aus anderer Perspektive zu betrachten. Für die notwendige Technik bringe ich den erforderlichen Level an Kenntnissen mit oder weiß sonst, wen ich fragen kann.

Hattest Du Angst, dass Dein Leistungspaket zu klein ist und Du damit nicht genug Kunden finden würdest?

Klar hatte ich anfangs Angst, ob mein Angebot attraktiv genug ist. Vor allem im Bereich Online Marketing tummeln sich ja viele Experten und Anbieter. Je genauer ich meine Nische und meine Zielgruppe aber für mich definiert habe, desto kleiner sind auch meine Zweifel geworden, dass es genau für mein Angebot auch einen Markt gibt.

Ich übernehme oder begleite die gesamte Erstellung einer Homepage samt Auswahl des richtigen Baukastens, Erstellung und Optimierung der Online-Texte, Bildauswahl usw. Ich helfe mit Domains und E-Mail-Adressen genauso wie mit Newslettern, Online-Shops, geschlossenen Mitgliederbereichen, Social Media Profilen und vielem mehr. Am Ende erhalten meine Kunden eine Einweisung in ihre Homepage und ein individuelles Handbuch, so dass sie zukünftige Änderungen selbst durchführen können. Daran sind die meisten nicht zuletzt aus Kostengründen sehr interessiert. Wenn ich das alles so aufzähle, ist es doch ein großes Leistungspaket! ;-)

Was waren Deine größten Hürden auf dem Weg zu Deiner Positionierung und wie hast Du sie gemeistert?

Eine Hürde war für mich, dass sich der Bereich Online-Marketing während meiner Expat-Zeit im Ausland unglaublich schnell verändert hat. In den ersten Gesprächen mit anderen Online Marketeers, die mit den neusten Online-Buzzwords nur so um sich geworfen haben, war ich verunsichert. Ich habe aber zum Glück sehr schnell festgestellt, dass ich für meine Zielgruppe nicht zum Phrasendrescher in Sachen Online-Marketing werden muss, im Gegenteil, gerade meine strukturellen Stärken und Erfahrungen sind hier gefragt und relevant.

Eine weitere wichtige Entscheidung für mich war, ob ich wirklich keine WordPress-Seiten anbieten soll, denn WordPress ist eine tolle und mächtige Lösung für Homepages und nicht umsonst in aller Munde. Nachdem ich mich damit eingehend beschäftigt habe, habe ich mich entschieden, dass WordPress im Moment nicht zu meinem Angebot passt. Ich arbeite jetzt bewusst nur mit Plattformen, die meine Kunden nach einer Einweisung kinderleicht selbst bedienen können und die im Folgebetrieb nicht meinen Einsatz erfordern. Es hat mich aber viel Mut und Überlegung gekostet, auch eine Option auszuschließen. Ob das immer so bleiben wird? Kann ich noch nicht sagen, vielleicht sieht das in einem Jahr wieder anders aus. Ich bin bereit, meine Positionierung auch anzupassen, gerade im Online Bereich ist ja nichts in Stein gemeißelt!

Zu guter Letzt: Welche Tipps hast Du für andere Dienstleister, Beraterinnen oder Marketing-Spezialisten in punkto Positionierung?

Mein erster Tipp ist, sich davon zu verabschieden, zu viel auf einmal abzudecken, sondern lieber in einem Bereich richtig gut zu werden. Wenn man sich anfangs noch nicht so sicher ist, welcher Bereich das sein sollte, dann erstmal in einer Nische klein anfangen, testen und die Positionierung immer weiter schärfen.

Zweitens – bei der Positionierung auf die eigenen Fähigkeiten und Stärken vertrauen. Wähle den Aspekt Deiner Erfahrung aus, den Du am besten beherrschst und der Dir am meisten Freude macht.

Mein dritter Tipp heißt Netzwerken! Das Vernetzen mit anderen Unternehmerinnen wie bei den Mompreneurs empfinde ich immer als überaus bereichernd und inspirierend. Je mehr man über die Positionierung anderer erfährt, desto mehr schärft sich der Blick für das eigene Angebot.

Vielen Dank, liebe Julia!

Julia SchuchardtJulia Schuchardt bietet als Beraterin für Online-Kommunikation ihre Unterstützung bei der Erstellung von Webseiten, Online-Shops und Social-Media-Profilen an. Dieses Angebot richtet sich vor allem an Gründer, kleine und mittelständische Unternehmen, Vereine und Verbände. Sie verfügt über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung im Bereich Online-Kommunikation und -Marketing, Konzern- und Auslandserfahrung sowie ausgezeichnete Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Französisch. Julia Schuchardt lebt mit ihrer Familie in Hamburg.
Mehr Infos zu Julia findest Du auf ihrer Homepage:  www.jscommunications.de und auf Facebook.

 

Foto Header: rawpixel.com von Pexels

About the Author Verena Voges

Ich zeige Dir, wie Du mehr Aufträge bekommst, die Kunden findest, die für Dich genau richtig sind und wie Du Dein Unternehmen so am Markt zu positionierst, dass es „läuft“. Ich begleite Dich während der Umsetzung und beantworte alle auftauchenden Fragen.