Personal Branding

Personal Branding – mehr als ein Hype

Gastartikel von Meike Cornelius von Punktgenau Kreativ

Personal Branding. Allen, die im Marketing tätig sind, begegnet dieser Begriff immer und immer wieder. Aber was genau steckt dahinter? Wie baue ich meine Personenmarke auf? Und ist Personal Branding nur ein kurzweiliger Hype?

Diese Fragen möchte ich in meinem Artikel beantworten. Doch fangen wir von vorne an. Personal Branding ist nicht neu. Es bedeutet nichts Anderes als eine Personen-Marke oder auch Selbstvermarktung. Hierbei stehen nicht das Unternehmen, Services oder Produkte im Fokus sondern die/der UnternehmerIn als Persönlichkeit. Der Fokus liegt klar auf dem Individuum.

Die eigenen Stärken hervorzuheben, um sich eine gute Reputation sowie hohe Glaubwürdigkeit und Authentizität aufzubauen, sind die Kernpunkte von Personal Branding. Folgende Aspekte sollten dabei berücksichtigt werden:

  • Klare Botschaft
  • Individueller Stil
  • Relevante Themen für deine Zielgruppe
  • Interaktion mit deinem Netzwerk

Was sind die Elemente, die eine starke Personenmarke ausmachen?

Zum Einstieg möchte ich dir einige Orientierungsfragen an die Hand geben, bevor ich anschließend auf die wichtigsten Aspekte näher eingehe.

  • Wofür stehst du in der Öffentlichkeit? Für was möchtest du wahrgenommen werden?
  • Was ist dein Themenfokus, den du für deine Zielgruppe aktiv kommunizieren willst?
  • Was sind deine Werte, die du in deinem Business lebst?
  • Welche Visionen hast du für dein Business, die du publik machen möchtest?

„Deine Marke ist das, was Menschen über dich sagen, wenn du nicht im Raum bist!“
– Jeff Bezos, CEO Amazon

Daher ist Personal Branding auch Teil deiner Positionierung.

 

Hol' Dir mein kostenloses Positionierungs-Training!

In meinem Newsletter erhälst Du regelmäßig  Tipps für Dein Marketing. Zum Start gibt’s mein Positionierungs-Training per Mail. Alle Infos zum Datenschutz stehen hier.

 

Das Herzstück von Personal Branding – deine Leidenschaft

Da es in der Selbstvermarktung um die Konzentration auf deine Stärken geht liegt nichts näher, als dich auf dein Lieblingsthema dabei zu fokussieren. Denn dies bildet deine Basis für den Aufbau deiner Personenmarke: Nur wenn du dich, deine Werte und Stärken kennst, kannst du darauf aufbauen. Wofür brennst du? Was ist dein Thema, mit dem du in Verbindung gebracht werden willst? Denn genau diese Leidenschaft ist es, die deinen Botschaften das gewisse Etwas verleihen: Mehrwert für deine Kunden und Follower und gleichzeitig Inspiration und andere mitzureißen. Wenn man für ein Thema brennt, dann springt der Funke meist über – dein Gegenüber spürt deine Begeisterung in jedem Wort und jeder Geste. Das verschafft dir als UnternehmerIn eine große Portion Glaubwürdigkeit. Denn Menschen vertrauen eher anderen Menschen als Unternehmen. Das ist ein ganz wichtiger Vorteil, den du bei deiner Entscheidung für oder gegen deine Personenmarke berücksichtigen solltest.

Die Vorteile eine Personenmarke aufzubauen

Wenn du dich entschließt, dich mehr mit dir auseinander zu setzen, ist dies ein langwieriger Prozess. Eine Personal Brand entsteht nicht im Handumdrehen oder auf Knopfdruck. Personal Branding ist ein fortwährender Prozess, der viel Geduld erfordert sowie den Willen zur Selbstreflexion. Es erfordert primär Arbeit an sich selbst. Danach permanente Arbeit an deinem Online- und Offline-Auftritt. Immer mit der Leitfrage im Hinterkopf: Wofür stehe ich? Mit welchem Thema möchte ich in Verbindung gebracht werden? Zusätzlich erfordert es Offenheit, wertschätzende Beziehungen zu deinen Kunden und Interessenten aufzubauen und diese auch gewissenhaft zu pflegen.

Zusammengefasst kann dir Personal Branding folgende Vorteile bringen:

  1. Du positionierst dich als Experte/Expertin für ein Thema.
  2. Du erhälst mehr Sichtbarkeit im Internet.
  3. Du ermöglichst den Aufbau eines Netzwerks mit anderen Experten zum selben Thema.
  4. Klares Alleinstellungsmerkmal, das dich von der Masse abhebt und deine Einzigartigkeit unterstreicht.
  5. Du schärfst dadurch dein berufliches Profil über deine eigenen Profile: Social Media, LinkedIn, Xing – was dich wiederum für potenzielle Kunden und Auftraggeber interessant und greifbar macht.
  6. Du wirst als Persönlichkeit wahrgenommen mit einer klaren Haltung. Dies macht dich greifbarer und authentischer.

Wichtig ist, dass du dir dabei bewusst bist, dass dein Auftreten mehr Authentizität bewirkt. Daher solltest du im Laufe der Zeit eine klare Haltung entwickeln, hinter der du konsequent stehst. Dein Handeln und deine Aussagen sollten daher hundertprozentig zu dieser Haltung passen. Denn auch dies ist ein Teil von Personal Branding: Zu wissen, was und wer man nicht ist.

Personal Branding? Das ist mir zu privat, oder nicht?

Wenn du deine Stärken und Werte definiert hast, kommt Schritt zwei: festzulegen, über welche Kanäle du wahrgenommen werden willst. Welches Image von dir möchtest du dort zeigen? Natürlich sollen sich deine Zielkunden dort aufhalten. Genauso wichtig ist es aber, dass DU dich dort auch wohlfühlst und Spaß dabei hast. Denn nur so kommst du glaubwürdig rüber, und kannst Relevanz für dein Thema schaffen.

Denn eines solltet ihr nie dabei es den Augen verlieren: Es geht um dich, deine Persönlichkeit und derer von anderen. Erzeugen kannst du dies durch Einblicke hinter die Kulissen, das Kommunizieren deiner Werte, das Äußern deiner Meinung zu Themen sowie das Erzählen von persönlichen Erlebnissen bis hin zum äußern von Gefühlen. Hierbei solltest du für dich eine klare Grenze finden zwischen Persönlichem und Privatem. Die ist logischerweise so individuell wie du.

Ich könnte noch Vieles mehr dazu schreiben, denn das Thema ist sehr komplex. Für den Einstieg hoffe ich dir einige Impulse und Informationen gegeben zu haben, die dir die Entscheidung für oder gegen eine eigenen Personenmarke erleichtern sollen.

Über die Autorin Meike Cornelius:

Meike Cornelius

Meike Cornelius ist Gründerin und Inhaberin von Punktgenau Kreativ – Marketing für Interior Design. Als Content Creator, Online Marketing Managerin und Marketing-Coach unterstützt sie Firmen mit einem authentischen Online-Auftritt, sichtbarer zu werden und sich klar zu positionieren. Ihre Herzensangelegenheit ist es, die Einzigartigkeit jedes Unternehmens in der Strategie wie im Corporate Design widerzuspiegeln. Ihr Fokus ab 2019 ist authentisches Marketing mit Storytelling und Personal Branding: für Marketing mit Persönlichkeit sowie wertschätzende Kundenbeziehungen mit Herz.

Ihr findet Meike online hier:
Facebook: www.facebook.com/punktgenaukreativ
Instagram: www.instagram.com/punktgenaukreativ
Pinterest: www.pinterest.com/punktgenauhh
Website: www.punktgenaukreativ.com

About the Author Verena Voges

Ich zeige Dir, wie Du mehr Aufträge bekommst, die Kunden findest, die für Dich genau richtig sind, und wie Du Dein Unternehmen so am Markt positionierst, dass es „läuft“. Ich begleite Dich während der Umsetzung und beantworte alle auftauchenden Fragen.

Willst Du Deine Positionierung schärfen und mit einer klaren Botschaft leichter Kunden gewinnen?

Melde Dich hier für meinen Newsletter an und Du erhälst regelmäßig jede Menge Tipps für Deine Marketingstrategie. Zum Start gibt's mein >> kostenloses Positionierungs-Training <<. Natürlich kannst Du Dich jederzeit ganz einfach wieder abmelden. Alle Informationen zum Datenschutz, zum Versand sowie zum Widerruf findest Du hier in meiner Datenschutzerklärung.